So entstand mindly

Daniel Zanger
February 12, 2018
#business
2
min

Es war Dezember 2012. Ein ganz normaler Tag in einem üblichen Jahr und, wie üblich zu dieser Jahreszeit, etwas hektischer im Vertrieb meiner Eltern. Noch schnell einen Adventskalender machen und eine Weihnachtskarte musste auch noch her…

Also suchten wir uns kleinere Agenturen bzw. Grafikdesigner, die uns dabei unterstützen sollten. Leider verlief die Zusammenarbeit meistens etwas holprig, da die Design- und Vertriebs-Branche oft ganz unterschiedlich ticken.

So fingen wir an, unsere Werbemittel und Aktionen selbst zu gestalten. Zu anfangs „nur“ Adventskalender , weitete sich das immer mehr aus. Bald war es der gesamte Produkt-Katalog, die monatlichen Aktionsblätter und die Neugestaltung der Webseite. Das war sehr mühsam, weil das eigentliche Business – sprich der Vertrieb – ja parallel weiterlaufen musste.

Umso mehr ich aber in die Design-Materie eintauchte und die Branche besser verstand, umso einfacher war es dann auch wieder mit Agenturen zu arbeiten. Ich war nun seit fast 10 Jahren im Unternehmen und stellte mir die Frage, wie es mit der “Karriere” weitergehen sollte. Kann ich mir vorstellen, die nächsten Jahrzehnte diesen Job zu machen?

Das Bauchgefühl hat immer recht

Schlussendlich fiel mir die Entscheidung extrem schwer, doch mein Bauchgefühl sagte mir, ich muss mich voll und ganz dem Thema Design widmen. Ich verließ also das Unternehmen meiner Eltern, um Grafikdesign zu studieren.

Diese Entscheidung veränderte mein Leben grundsätzlich. Ich studierte die folgenden Jahre an der Werbe Design Akademie in Innsbruck, lernte neue Freunde mit denselben Interessen kennen, machte ein Praktikum in Frankfurt und ging nach Abschluss nach München. Dort arbeitete ich in einer großen Agentur an großen Kunden.

Irgendwann bemerkte ich aber, dass sich die eigenen Vorstellungen von denen der Agenturen unterschied. Ich wollte bessere Lösungen bieten, doch oft ließen das Strukturen und Hierarchien nicht zu. Schließlich entschied ich, mich von der Festanstellung zu lösen und als Freelancer Erfahrungen zu sammeln. Weiterhin in München.

mindly war geboren

Entgegen jeglicher Kritik, hab ich mich Mitte 2017 entschieden, meine eigene Agentur zu gründen, um Start-ups, sowie Gründern mit deren Markenaufbau zu helfen. Ich möchte erfüllende Arbeitsplätze für motivierte Menschen schaffen und beweisen, dass die Zusammenarbeit mit Agenturen sehr wohl, sehr gut, funktionieren kann. Das setzt voraus, dass man Arbeitskollegen wertschätzt und Kunden respektiert, akzeptiert und auf selber Augenhöhe begegnet.

Ich möchte Unternehmern mit mindly einen Partner zur Verfügung stellen, welcher den Problemen auf den Grund geht und, unabhängig vom Budget, zu mehr Erfolg verhilft. Auf den Punkt gebracht: Designs, kluge Strategien und Services, welche am Markt funktionieren.

Text und PR Verstärkung

Mit Verena haben wir die Möglichkeit, auch professionelle Texte anzubieten. Sie hat in den letzten Jahren in einer Public Relations Agentur gearbeitet und sich auf diesem Gebiet regelmäßig weitergebildet. Neben mindly absolviert Verena derzeit ein Marketing & Kommunikations-Studium an der Fachhochschule Kufstein.

Lust auf einen Austausch?

Schreib’ mir einfach oder lass’ uns einen Kaffee trinken gehen.

Daniel Zanger

Daniel ist Markenstratege, Designer und Lektor an der Fachhochschule Technikum Wien Academy. Er hat zuvor als Art Director und User Interface Designer für diverse Agenturen und namhafte Marken in Deutschland gearbeitet.