Die Kraft richtig guter Bilder

Daniel Zanger
May 31, 2019
#mindlyQnA


Dieses Foto erinnerte mich gerade an ein Uni-Projekt einer meiner Studentinnen am Technikum Wien. Es ging um die Gestaltung einer Camping App und sie wählte ein ähnliches Motiv für den ersten Screen.

Die Wahl der Fotos kann sehr entscheidend sein. Denn jedes Bild erzählt eine Geschichte und löst unterbewusst Emotionen in uns aus. Wenn du Bilder für deine Webseite oder Social Media Posts auswählst, solltest du dich immer fragen: Welches Gefühl wird dieses Bild auslösen? Wie soll sich mein User fühlen?

In der App kann man die besten Camping-Locations finden, sich dorthin navigieren lassen, Inspiration holen, etc. Warum also dieses Bild? 
Beim Campen geht es vielen um die Freiheit. Unterwegs zu sein, ohne Einschränkungen oder fixen Plänen. Der Camping Urlaub beginnt in dem Moment, als man sich auf die Straße begibt und losfährt. Das Motiv ruft dieses Gefühl von „Jetzt geht’s los! Ab in die Freiheit und alles andere hinter mir lassen!“ beim User hervor.

Na, auch Lust auf einen Road-Trip?

Foto credit: @aows

Daniel Zanger

Daniel ist Markenstratege, Designer und Lektor an der Fachhochschule Technikum Wien Academy. Er hat zuvor als Art Director und User Interface Designer für diverse Agenturen und namhafte Marken in Deutschland gearbeitet.

Weitere Beiträge